Breadboard Prototyp


Wir haben alle Sensoren, die wir in die primär Mission haben wollen, zusammen auf ein Breadboard gesteckt und diesen über den Arduino Uno mit dem Chip ATmega328p-PU betrieben wird. Dieser soll auch in unserem Satelliten zum Einsatz kommen. Die gemessenen Daten werden auf einer SD Karte in Form einer XML Datei gespeichert.
Screenshot_edit
Jede Loop beschreibt einen Durchgang, indem alle Sensoren nacheinander abgefragt werden, ob die Sensoren neue Daten zurückgegeben haben. Für jeden Sensor wird ein einzelnes Element (Beispielsweise: <GPS>DATA</GPS>) angelegt. In diesem Element stehen dann die Daten des einzelnen Sensors.

Fallschirmtests

Die ersten Tests für den Fallschirm waren erfolgreich, trotz leichtem Regen! Der Fallschirm ist nur für unsere Tests, da dieser langsamer fällt und wir dadurch mehr Daten sammeln können. Außerdem wollen wir verhindern, dass die Sensoren bei einem harten Aufprall beschädigt werden.

Stand vor den Osterferien

Wir haben in den letzten Wochen viel an allen Bereichen unseres Projekts gearbeitet und einiges geschafft. Hier ein kleiner Überblick:

TransmitClient_DataProcessing

Daten Generierung um einen erdnahen Satelliten zu simulieren

Wir haben ein Programm geschrieben,
welches verschiedene Daten generiert, die ein Satellit messen und übertragen kann. Dieses Programm kann einzelne Datensätze
erzeugen oder kontinuierlich neue Daten generieren, um einen Flug zu simulieren. Hierbei gibt es die Möglichkeit festzulegen, in welchem Abstand Daten erzeugt werden sollen. Zurzeit verwenden wir das Programm, um unsere Datenverarbeitung zu testen, daher sieht man im Ausgabe Monitor  neben den eingestellten Werten für den Luftdruck und die Temperatur auch die daraus
berechnete Höhe. Später werden wir damit einen erdnahen Satelliten für unsere Sekundärmission simulieren und die Daten an unseren Satelliten senden.

 

 

 

ReceiveClientGPS_InternetNeben dem Programm zur Generierung von Daten und der Datenverarbeitung haben
wir auch ein Programm zur Anzeige dieser entwickelt. Das Programm verfügt neben einer Übersicht der erhaltenen Daten auch über die Möglichkeit zur Anzeige detaillierterer Informationen und Graphen, die die Entwicklung einzelner Parameter sichtbar machen.

 

 

 

Wir haben natürlich auch an dem Satelliten selbst gearbeitet und können nun vom Großteil der Sensoren die Daten auslesen. Dazu gehören GPS, Luftdruck und Temperatur. Probleme macht uns vor allem noch die SD-Karte und der Beschleunigungs- und Lagesensor. Außerdem überlegen unser GPS-Modul durch ein anderes Modell zu ersetzten.IMG_20170407_125830.jpg

Wir arbeiten an möglichen Anordnungen der Bauteile innerhalb des Satelliten und haben bereits mehrere Ideen für eine Hülle mit CAD-Programmen umgesetzt und vergleichen sie nun hinsichtlich ihrer Vor- und Nachteile um in naher Zukunft einen ersten Prototyp herzustellen.

Es geht Voran!

GPS Tests

Die ersten GPS-Tests waren Erfolgreich!
Dazu haben wir unser GPS Modul in der Straßenbahn laufen lassen und an jeder Haltestelle die zugehörigen Koordinaten überprüft. Angefangen haben wir bei unserer Schule und bis zur Haltestelle Waller Straße gemessen.

Wir wurden angenommen!

cansat-email
Wir freuen uns sehr am CanSat-Wettbewerb 2017 teilzunehmen. Voller Vorfreude sind wir fleißig am Arbeiten und hoffen, dass unser Satellit ein voller Erfolg wird!

Wir wünschen den anderen teilnehmenden Teams auch viel Glück und Erfolg.

Auf einen fairen Wettbewerb!

– Team Starbugs